Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie die Antworten auf Ihre wichtigsten Fragen. Sollte Ihre Frage hier nicht aufgeführt sein, können Sie uns von 09.00 bis 12.00 Uhr und von 14.00 bis 17.00 Uhr unter 0842 102 102 102 erreichen oder uns eine E-Mail schicken.

Wann beginnt und endet die Versicherung?

Die Bürgschaft beginnt, sobald der Mieter den ersten Jahresbeitrag geleistet hat und das Bürgschaftszertifikat dem Vermieter zugestellt worden ist, vorausgesetzt, dass der Vermieter das Bürgschaftszertifikat akzeptiert hat, frühestens jedoch zum Zeitpunkt des Beginns des Mietverhältnisses gemäss den in Art. 9 der Allgemeinen Versicherungsbedingungen festgelegten Bestimmungen. Das Versicherungsende erfolgt gemäss den in Art. 10 der Allgemeinen Versicherungsbedingungen festgelegten Bestimmungen.

Wie hoch ist der Beitrag?

Die Höhe des Einschreibungsbeitrags und der anschliessenden Beiträge sind auf dem Bürgschaftsantrag angegeben. Der Einschreibungsbeitrag sichert den Mieter bis zum 31. Dezember des laufenden Jahres ab. Für jedes Folgejahr muss der Mieter einen (für das ganze Kalenderjahr fälligen) Jahresbeitrag entrichten Dieser Beitrag muss vor dem 1. Januar des betreffenden Jahres gezahlt werden.

Was passiert, wenn ich umziehe?

Wenn Sie umziehen, müssen Sie uns Ihr ausgefülltes und von Ihrem Vermieter unterschriebenes Bürgschaftszertifikat zurückgeben, um die Mietzinsgarantie freizugeben. Sie können bei SmartCaution auch eine neue Garantie für Ihre neuen Räumlichkeiten abschliessen. Wenn Ihr Vermieter Ansprüche gegen Sie hat und Sie nicht in der Lage sind, den geforderten Betrag zu zahlen, kann Generali, falls die Bedingungen dazu vorliegen, den geschuldeten Betrag vorstrecken, den Sie dann vollständig zurückzahlen müssen. Wenden Sie sich diesbezüglich an Ihren Haftpflichtversicherer, der den Schaden eventuell übernehmen könnte.

Aua! Ich habe meine Mietkaution bereits bei einer Bank gesperrt...

Sie können Ihr Kapital jederzeit zurückfordern, wenn Sie die Mietkaution von SmartCaution zeichnen.

Kann ich meine Garantie kündigen?

Sie können Ihre Garantie jederzeit und kostenlos kündigen. Es reicht aus, dass Sie Ihrem Vermieter eine gleichwertige Garantie geben

Wer ist der Versicherer?

Generali ist der Versicherer im Rahmen eines kollektiven Kautionsversicherungsvertrags.

Wird die Garantie von SmartCaution von allen Regiebetrieben akzeptiert?

SmartCaution gibt Garantien nur an Partnerregiebetriebe. Wenn Ihr Regiebetrieb noch nicht mit SmartCaution arbeitet, kontaktieren Sie uns unter 0842 102 102 102. Wir werden uns umgehend mit ihm in Verbindung setzen.

Welche Risiken werden von der Versicherung abgedeckt und worauf erstrecken sich die Versicherungsleistungen?

Generali haftet als einfacher Garant für alle berechtigten Ansprüche aus dem im Bürgschaftszertifikat bezeichneten Mietvertrag (gewerbliche Räumlichkeiten). Die Leistung ist auf die im Zertifikat angegebene Höhe der Bürgschaft begrenzt.

Was passiert, wenn Generali die Versicherungssumme ganz oder teilweise bezahlt?

Der Mieter (der Versicherte) ist verpflichtet, die von Generali gezahlten Beträge zu erstatten und darüber hinaus die Kosten und Zinsen zu begleichen.

Welche Pflichten hat der Versicherte?

Der Mieter (der Versicherte) ist verpflichtet, alles in seiner Macht Stehende zu tun, um zu verhindern, dass der Vermieter (der Regiebetrieb) die Zahlung der Mietkaution einfordern muss.

Wer ist der Versicherungsnehmer und wer sind die Versicherten?

SmartCaution SA ist der Versicherungsnehmer, die Mieter sind die Versicherten und die Vermieter sind die Begünstigten der Garantie.

Wie lange dauert es bis zum Erhalt des Bürgschaftszertifikats?

Ihr Dossier wird bearbeitet, sobald wir Ihr Anmeldeformular mit den entsprechenden Unterlagen erhalten haben. Sie erhalten grundsätzlich innerhalb von 48 Stunden eine Antwort.

Wie werden personenbezogene Daten verarbeitet?

Generali und SmartCaution verarbeiten die Daten aus den Vertragsunterlagen oder der Vertragsdurchführung und verwenden sie insbesondere zur Berechnung der Prämie, zur Festlegung des Risikos, zur Bearbeitung der leistungsberechtigten Fälle und zur Erstellung von Statistiken. Sowohl SmartCaution als auch Generali sind berechtigt, den Mieter betreffende Daten an Dritte wie Mitversicherer, Rückversicherer, Behörden oder Drittunternehmen weiterzugeben. Diese Ermächtigung gilt unabhängig vom Vertragsabschluss. Der Bürgschaftsantrag enthält eine Klausel, mit der der Mieter SmartCaution und Generali ermächtigt, die für die Prüfung und Bearbeitung des Vertrags unerlässlichen Daten zu verarbeiten. SmartCaution SA und Generali garantieren die Vertraulichkeit der erhaltenen Informationen.

Top